Radiogeburtstag öffnet Türen (vom 13.01.2017)

Pünktlich zum 21. Geburtstag feiert der Offene Kanal NB-Radiotreff 88,0 dieses Jahr sein Jubiläum mal anders. Am Freitag, den 20.01.2017, von 10 bis 17 Uhr öffnen sich die Türen dafür in der Treptower Straße 9, 3. Etage. Der Radiogeburtstag soll zugleich ein Tag der offenen Tür für alle Interessierten werden und die Bürgerinnen und Bürger aus Neubrandenburg und Umgebung einladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Und nicht nur das – neben dem Reinschnuppern in die Studios soll auch gearbeitet werden. Bereits bestehende Sendeformate des Bürgerradios bzw. deren Macherinnen und Macher nutzen die Gelegenheit, sich selbst einmal vorzustellen. So kann man sich mit ihnen darüber austauschen, was sie für Sendungen produzieren und wie sie sich darauf vorbereiten. Es ist sozusagen ein Tag von Nutzern für eventuell werdende Nutzer.

Sendeformate wie z.B. „Die Laubenpieper“, „Electronics“, „Freitag nach eins“, „NB-Örsels“, „Internetr@dio Warnow Rostock“ (IWR), „Hoffis Musikboutique“, „RundumGenuss“ oder „Bist du süchtig“ präsentieren sich oder man taucht einfach in die Welt der Medientreckerprojekte ein und hört sich produzierte Hörspiele sowie Geschichten an.

Und wer doch lieber von Zuhause aus reinhören möchte, der schaltet am besten zu den Live-Sendungen vom Tag der offenen Tür bei NB-Radiotreff 88,0 ein, die von 13 bis 14 Uhr sowie von 16 bis 17 Uhr über den Sender gehen.

Hintergrund: NB-Radiotreff 88,0 - Der Offene Kanal Hörfunk der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern ging das erste Mal am 20. Januar 1996 offiziell on air. Seither besteht für die Bürgerinnen und Bürger Mecklenburg-Vorpommerns die Möglichkeit, die Angebote kostenfrei zu nutzen. In den nachfolgenden Jahren folgten entsprechende Angebote in Malchin (Studio Malchin) und Greifswald (radio 98eins). So ist das von Einwohnern des Landes gestaltete Programm in und um Neubrandenburg auf 88,0 MHz, in und um Greifswald auf 98,1 MHz, in und um Malchin auf 98,7 MHz sowie im Internet (nb-radiotreff.de/live) zu hören.

Zurück


Kommentar schreiben